Diese Website wird am 18.05.2022 auf einen neuen Server gezügelt. Bearbeitungen sind deshalb nicht möglich.
Datum
11.06.2022
Zeit: 9:30 - 16:30

Tagungsort
Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau

Ablauf
09:30 Eröffnung
09:45 Vortrag Dirk Ifenthaler
10:45 Pause
11:15 Parallel-Präsentationen I
12:15 Mittagsbuffet
13:15 Vortrag Andreas Breiter
14:15 Pause
14:30 Parallel-Präsentationen II
15:30 Podiumsdiskussion
16:30 Abschluss


logo-01.png

Tagungsthema

Die Digitalisierung, insbesondere die zunehmende 1:1-Austattung von Schülerinnen und Schülern mit persönlichen Geräten führt dazu, dass immer mehr Aktivitäten in der Schule gemessen, beobachtet, gespeichert und als Daten verarbeitet und verbreitet werden können. Diese Datafication von Schule betrifft alle Ebenen von Schule - von einzelnen Schülerinnen und Schülern über Klassen, Schulen, Gemeinden, Kantonen bis zu internationalen Vergleichen und umfasst alle Abläufe von Lernen, Unterricht und Schulverwaltung. Die Verfügbarkeit von digitalen Daten bietet vielfältige Potenziale für Qualitätsverbesserung von Lernen und Unterricht, dem Einbezug und Austausch mit den Eltern bis zur Unterstützung von Entscheidungen auf allen Ebenen. Gleichzeitig weckt diese Verfügbarkeit auch neue Begehrlichkeiten und kann den Blick auf schulische Prozesse und damit letztendlich das Bild von Schule und Lernen grundlegend verändern.

An der Tagung "datafication in education" möchte das Institut für Medien und Schule mit zwei Keynotes und zahlreichen Parallelsessions diese nächste grosse Herausforderung im Rahmen der digitalen Transformation des Bildungswesens aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten und sowohl Expertinnen und Experten, Bildungsadministration als auch Lehrpersonen einladen, sich in diesen wichtigen Dialog einzumischen.

Hauptvorträge

  • Prof. Dr. Andreas Breiter ist Professor für Angewandte Informatik mit dem Schwerpunkt Informations- und Wissensmanagement in der Bildung an der Universität Bremen und zugleich wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Informationsmanagement Bremen GmbH (ifib). Seine Forschungsschwerpunkte sind E-Learning, Informations- und Wissensmanagement in Bildungssystemen sowie Informationssysteme zur datengestützten Schulentwicklung. Aktuell ist er u.a. am Projekt https://all-is-data.de/ beteiligt.
  • Prof. Dr. Dirk Ifenthaler ist Lehrstuhlinhaber und Professor für Wirtschaftspädagogik mit dem Schwerpunkt technologiebasiertes Instruktionsdesign an der Universität Mannheim und UNESCO Deputy Chair on Data Science in Higher Education Learning and Teaching an der Curtin University, Australien. Sein Forschungsschwerpunkt verbindet Fragen der kognitiven Psychologie, Lernforschung, Bildungstechnologie und Data Science

Parallel-Sessions

  Werkzeuge & Nutzung Kompetenzen Strukturen & Steuerung
Lernumgebung (SuS) & Unterricht (LP) Dr. Andreas Grillenberger & Prof. Dr. Mareen Grillenberger:
Data Literacy: Datenkompetenzen für Schülerinnen und Schüler - wie? (praktische Umsetzung im Unterricht)

Dr. Michael Hielscher:
Daten, Daten, Daten - Digitale Lernumgebungen aus Anbieter:innen-Sicht

Weitere Session in Planung
Dr. Andreas Grillenberger & Prof. Dr. Mareen Grillenberger:
Data Literacy: Datenkompetenzen für Schülerinnen und Schüler - warum und was? (Konzepte)

Prof. Dr. Eva Marinus, Dr. Martin Hermida & Raffael Meier:
Welche Daten wollen Kinder schützen?

Iwan Schrackmann & Urs Utzinger:
Datenschutz-Awareness auf der Sek I fördern
Michael Jeitziner (educa.ch):
Der Dienst edulog.ch
Beschreibung folgt
Schule (SL) & Bildungssystem (Administration & Politik) Prof. Dr. Vera Husfeldt:
Bildungsdaten für die Wissenschaft zusammenführen
Weitere Session in Planung Marc Pilloud:
Die Rückeroberung

Ablauf

09:30 Eröffnung
09:45 Vortrag Dirk Ifenthaler
10:45 Pause
11:15 Parallel-Präsentationen I
12:15 Mittagsbuffet
13:15 Vortrag Andreas Breiter
14:15 Pause
14:30 Parallel-Präsentationen II
15:30 Podiumsdiskussion
16:30 Abschluss

Kosten

  • Die Tagungskosten betragen CHF 150.-
  • Im Kanton Schwyz als Volksschul-Lehrpersonen angestellte Teilnehmende bezahlen einen reduzierten Beitrag von CHF 30.-

Anmeldung

  • Bitte melden Sie sich bis zum 31.05.2022 via Registrationsformular an und bezahlen Sie danach den Tagungsbeitrag bis zur Tagung (11.06.2022). Angaben zur Bezahlung finden Sie hier.

Anmeldung

Anreise

Wegen begrenzter Parkplatzzahl empfehlen wir eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die PHSZ ist wenige Gehminuten vom gut erreichbaren Bahnhof Arth-Goldau entfernt. Bitte benutzen Sie die Parkplätze vor der PHSZ oder die der benachbarten Berufsschule. Hinter der Sporthalle finden Sie weitere Parkplätze. Für mehr Informationen konsultieren Sie bitte den Detaillierten Lageplan PDF-Dokument

sbb logo

Literatur

Zur Tagung existiert auch eine thematische Literaturliste.